Cochi River Project, Kerala, Indien

 

Am Cochi River im südindischen Bundesstaat Kerala wird ein Fünf-Sterne-Feriendorf errichtet, bei dessen Planung 

sowohl die Verwendung lokaler Materialien als auch die Wiederbelebung  und Stärkung der Handwerkskultur  eine

prägende Rolle spielen. Für dieses Projekt erarbeite ich Möbelentwürfe in Kooperation mit den indischen Werkstätten.

Bauherr:    Al Karim Somji

Architekten:   Tobias Zepter,  Modersohn & Freiesleben, Berlin

  

 

 

 

Entwurf eines kleinen Schreibtisches

 

In der indischen Kultur gibt es keine Vorbilder für den Möbeltypus des Schreibtisches mit „Beinen“, 

so wie westliche Länder ihn kennen. Wie in vielen asiatischen Ländern, wurde auch in Indien

traditionell am Boden sitzend gearbeitet, gelesen, musiziert oder gegessen.

Bei dem Entwurf des kleinen Schreibtisches habe ich mich deswegen nicht auf Vorbilder aus dem

Möbelbereich bezogen, sondern Elemente  aus der umgebenden ländlichen Architektur übernommen. 

                                                 

 

 

 

 

  

Um den zentralen Bereich der Schreibplatte/ Steinplatte tauchen gaths auf, die in Indien allgegenwärtigen 

Stufen zum Wasser, sowie Säulen, Mosaikfußböden und überbaute Innenhöfe mit offenen Oberlichtern

 

 

 

Die Steinplatte ist unempfindlich und angenehm kühl in der Benutzung und die ovale untere Querzarge  bietet einen

guten Ruheplatz für die nackten Füße der Benutzer. In den kleinen Treppenstufen sind Schubkästen für Stifte

verborgen. Messinghülsen an den vier Beinen des Tisches schützen das Holz beim nassen Wischen der Fußböden.

 

 

 

IMG_0407-1 3

 

 

Entwurf eines Kleiderschrankes 

 

Der Grundkörper besteht aus einer Rahmenkonstruktion mit quadratischer Grundfläche 

In die einzelnen Felder dieser Rahmenkonstruktion werden Füllungen eingesetzt. Diese Füllungen können

sehr unterschiedlich sein und  aus Holzflächen, aus Holzgeflecht oder auch aus Rattangeflecht bestehen.

 

 

Eine Vielzahl an Mustern ist möglich, die Tischlerkollegen vor Ort werden um ihre Erfahrungen und Ideen gebeten. Lediglich

eine gute Luftzirkulation muss gewährleistet sein, damit die Kleidungsstücke trotz der hohen Luftfeuchtigkeit nicht schimmeln

  

  

  

 

 – und hier ein 24 Sekunden- Film von heftigem  Regen auf der Baustelle:

 

 KRP – Rain at Site – 2-1